Grafische Organizer, auch Mind Maps und Concept Maps genannt, eignen sich am besten zur Veranschaulichung verschiedener Ideen.

Das macht es einfacher, Ideen oder Gedanken viel effektiver und verständlicher zu vermitteln.

Wenn Sie nicht wissen, wie Sie Ihren eigenen Grafik-Organizer in Microsoft Word erstellen, sollten Sie die folgenden Schritte ausführen.

Hier sind drei einfache Schritte, um in wenigen Minuten einen grafischen Organizer in Microsoft Word zu erstellen.

Schritte zum Erstellen eines grafischen Organizers mit Microsoft Word

Zuerst müssen Sie in Microsoft Word auf Ihrem Computer das blaue Symbol und die weißen Linien mit einem Buchstaben «W» auswählen. Doppelklicken Sie und Sie befinden sich in der App.

Zweitens wählen Sie «Neues leeres Dokument» und Sie können Ihrer Kreativität freien Lauf lassen, indem Sie Ihren eigenen Grafik-Organizer erstellen.

Drittens, um die verfügbaren Formulare auszuwählen, klicken Sie auf «Einfügen», wo alle Optionen zur Auswahl angezeigt werden.

Viertens müssen Sie auf «Form» klicken und es bietet Ihnen endlose gängige Formen, um Ihren Grafik-Organizer auf originelle Weise zu erstellen.

Denken Sie bei der Option «Form» daran, dass Sie Quadrat, Kreis, Rechteck, Dreieck, Textfeld usw. finden können.

Der nächste Schritt besteht darin, Ihren Grafik-Organizer zu erstellen oder zu zeichnen. Wenn Sie diese Schritte kennen, können Sie jetzt jede Art von Concept Map oder Grafik-Organizer in Word erstellen.

Sobald Sie den Organizer mit den vielfältigen Möglichkeiten entwickelt haben, die Ihnen Word bietet, müssen Sie sie miteinander verbinden, diese Aktion muss mit «Geraden Linien» oder «Pfeillinien» durchgeführt werden.

Wenn Sie gerade Linien oder Pfeillinien wählen, zeigt dies die Beziehung oder Ähnlichkeit an, die ein Thema oder Unterthema mit einem anderen hat.

Der nächste Schritt besteht darin, den Grafik-Organizer zu formatieren. Wenn Sie den Organizer fertig gestellt haben, klicken Sie auf eine ausgewählte Form. Dies kann ein Betreff oder eine Linie sein.

Nachdem Sie das Thema oder die Zeile ausgewählt haben, erscheint eine Registerkarte mit der Aufschrift «Auf Band formatieren» und Sie können hier die Eigenschaften des Formulars ändern.

Alternativ müssen Sie mit der rechten Maustaste klicken und im Kontextmenü die Option «Form formatieren» auswählen.

Wie füge ich einen Grafik-Organizer in ein Word-Dokument ein?

Um einen Grafik-Organizer viel einfacher und einfacher zu machen, können Sie MindMaster ausprobieren, ein Programm, das speziell zum Erstellen von Grafik-Organizern entwickelt wurde.

Darüber hinaus hat MindMaster auch die Funktion, Concept Maps zu erstellen und diese problemlos in ein Microsoft Word-Dokument einzufügen.

  1. Öffnen Sie ein leeres Grafik-Organizer-Zeichenblatt oder wählen Sie eine integrierte Vorlage

Wählen Sie in den «Datei»-Optionen die Option «Neu». Wählen Sie dann eine Grafik-Organizer-Vorlage aus der Kategorie «Mind Map».

  1. Haupt- und Unterthemen hinzufügen

Um ein «Hauptthema» hinzuzufügen, müssen Sie die Option «Einfügen» auswählen und Ihrem Organizer ein Hauptthema hinzufügen.

Sie können auch eine Form auswählen und auf die schwebende Taste klicken, um ein Thema oder Unterthema hinzuzufügen.

  1. Inhalte zum Grafik-Organizer hinzufügen

Um Inhalte zu zuvor ausgewählten Formularen hinzuzufügen, müssen Sie auf das Formular doppelklicken und dann den gewünschten Text eingeben.

  1. Ändern Sie das Thema der grafischen Organisation

Gehen Sie zum Bereich Thema / Seitenformat auf der rechten Seite, wo Sie das Thema, den Stil und das Layout der Grafik-Organizer-Verbindung ändern können.

  1. 5. So exportieren Sie Ihren Grafik-Organizer in ein Word-Dokument

Sobald Sie den Grafik-Organizer fertig haben, müssen Sie im Abschnitt «Schnellzugriffstools» auf die Schaltfläche «Exportieren» klicken und die Option «Microsoft Word» auswählen, und Sie haben Ihr Dokument bereits nach Word exportiert.

Wie erstelle ich einen grafischen Organizer in Word?

Es gibt zwei Möglichkeiten, einen Grafik-Organizer in Microsoft Word zu erstellen: die erste mit den Basisformularen und die zweite mit SmartArt-Grafiken oder -Vorlagen.

Die Schritte sind wie folgt:

Schritt 1 – Wort öffnen

Geben Sie Microsoft Word über Ihren Desktop ein und wählen Sie das leere Dokument aus. Um einen Text im Grafik-Organizer zu erstellen, haben Sie die grundlegenden Optionen und Sie verwenden auch SmartArt-Grafiken, auf diese Weise können Sie auch einen Organizer erstellen.

Schritt 2 – Zeichnen Sie den Organizer oder die Konzeptkarte

Sie müssen zuerst das spezifische Thema des Grafik-Organizers berücksichtigen, bevor Sie mit dem Zeichnen beginnen. Suchen Sie die Titel und Untertitel und setzen Sie sie mit geraden Linien in Beziehung zueinander.

Gehen Sie nun zur Option «Einfügen» und klicken Sie auf die Dropdown-Liste «Formen». Wählen Sie auf dem Hauptweg aus, was Sie auf Ihren Organizer anwenden möchten.

Wählen Sie in ähnlicher Weise weiterhin die verschiedenen Zeichenformen für eine Concept Map aus. Beginnen Sie oben und gehen Sie zu anderen Unterthemen über.

Verwenden von SmartArt-Grafiken im Abschnitt «Einfügen». Klicken Sie darauf und ein Popup-Fenster wird angezeigt.

Dort werden Ihnen verschiedene Arten von Grafiken angezeigt, aus denen Sie auswählen können. Klicken Sie auf «Hierarchie» und nehmen Sie einen Grafikstil, gehen Sie auf «OK» und geben Sie die Grafik auf der Seite ein.

Schritt 3: Bearbeiten und anpassen

Im Gegensatz zu SmartArt Graphics bietet Microsoft Word viele weitere Formatvarianten zum Anpassen und Bearbeiten Ihres Grafik-Organizers oder Ihrer Concept Map.

Suchen Sie je nach den von Microsoft Word angebotenen Optionen nach allen Links und Designs, die Ihnen am besten gefallen, und passen Sie Ihre Concept Map oder Ihren Grafik-Organizer weiter an.

Schritt 4 – Datei speichern

Wenn Sie das obige Verfahren abgeschlossen haben, fahren Sie fort, den gerade entworfenen grafischen Organizer oder die Concept Map zu sichern, indem Sie auf die Option «Archivieren» oben links zugreifen.

Wenn Sie auf «Datei» klicken, werden eine Reihe von Optionen angezeigt, bei denen Sie auf «Speichern» klicken müssen und Ihr Layout wird automatisch im gewünschten Ordner gespeichert.